Bankensektor

Sparda-Banken – Lässt sich der Aderlass bei den Kunden stoppen?

Sparda Bank Filiale
Sparda Bank Filiale © AdobeStock

_ Gute Zahlen, weniger Kunden. Vor allem aufgrund des gestiegenen Zinsniveaus haben die Sparda-Banken den Jahresüberschuss auf 76,7 Mio. Euro gesteigert, 2022 waren es 43,7 Mio. Euro gewesen – die Bilanzsumme der elf angeschlossenen Häuser fiel leicht um 1,6% auf 83,3 Mrd. Euro.

Die Spardas haben die positiven Zinsen auch an ihre Kunden und Mitglieder weitergegeben, sagte Uwe Sterz, Verbands-Manager, bei Vorstellung der Zahlen. Doch gedankt wurde das nicht. Die Zahl der Kunden- und Mitglieder sank um 79.000. 2022 hatten sogar 124.000 der Gruppe den Rücken gekehrt.

overlay

Kennenlern-Angebot für PLATOW Brief
1 Monat unverbindlich für 7,99 EUR testen

  • DAS Briefing für den Finanzplatz Deutschland
  • Wissen was die Banken, Vermögens-verwalter und Versicherungen bewegt
  • 3x wöchentlich exklusive Nachrichten und Analysen
  • inkl. Immobilien Report mit fundierten News & Analysen zu Aktien und Fonds
  • monatlich kündbar

ARTIKEL DIESER AUSGABE