Messebtreiber

Messe Frankfurt mit viel Optimismus

_ Auch das zweite Corona-Jahr war für die Messe Frankfurt hart. Wolfgang Marzin und seine Kollegen aus der Geschäftsführung schlagen dennoch positive Töne an. Zwar steuert der Messebetreiber aktuell auf einen noch größeren Verlust als im Vj. hin, als er 122 Mio. Euro ins Minus rutschte. Dass es gelingt, die Marke von 200 Mio. Euro Verlust unberührt zu lassen, wagte der Vorsitzende der Geschäftsführung jetzt im Pressegespräch zum Jahresabschluss noch nicht zu versichern. Doch der Ausblick…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Medien | 25. Mai 2022

Ende November rutschte die Syzygy-Aktie (6,02 Euro; DE0005104806) im Zuge der Zinssorgen am Markt bis auf 5,42 Euro ab. Unser Stopp aus PB v. 11.10.21 bei 5,40 Euro hielt also. Inzwischen…

| Software | 20. Mai 2022

Tastatur

Als Software- und IT-Dienstleister reitet USU Software weiterhin erfolgreich auf der Digitalisierungswelle. Die Möglingener zählen über 1 200 Kunden und mit Blick auf die Q1-Zahlen…

| Einzelhandel | 19. Mai 2022

Auf den ersten Blick sehen die Q1-Zahlen der polnischen Eurocash gut aus: Der Umsatz legte um 12,3% auf 6,53 Mrd. polnische Zloty (PLN; rd. 1,41 Mrd. Euro) zu. Damit übertraf der Lebensmittelhändler…