Regierungsbildung

CDU – Die Uhr für Armin Laschet tickt

Es ist einsam geworden um den gescheiterten CDU/CSU-Kanzlerkandidaten Armin Laschet. Rückendeckung für den schwer angeschlagenen CDU-Chef gab es zuletzt fast nur noch von Grünen und FDP, die am Donnerstag in vertiefte Sondierungen mit der SPD über eine von Olaf Scholz geführte Ampel-Koalition eingestiegen sind. Da ein Scheitern der Ampel-Gespräche noch keineswegs ausgeschlossen ist, wollen sich Grüne und FDP den Fluchtweg nach Jamaika möglichst lange offen halten. Deshalb halten sie Laschet,…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Personalie | 08. Dezember 2021

Ob KfW oder Bundesbank. Wann immer zuletzt ein Spitzenposten an der Schnittstelle zwischen Politik und Wirtschaft frei wurde, fiel sogleich der Name von Finanzstaatssekretär Jörg Kukies.…

| FDP | 03. Dezember 2021

Als Guido Westerwelle 2014 an Leukämie erkrankte, einem Leiden, dem er im Frühjahr 2016 erlag, hatte die FDP ziemlich abgewirtschaftet, das Kapital von 2009 mit einst 14,6% der Stimmen…

| Personalie | 29. November 2021

Bundesumweltministerin kann sie nicht bleiben. Das hat aber nichts zu tun mit einer womöglich schlechten Performance im Kabinett Merkel IV und ihrem gegenwärtigen Wirkungskreis. Vielmehr…

| Schienenverkehr | 29. November 2021

Der neue politische Wind, der durch die Ampel und das damit verbundene Ende der Union an der Regierungsspitze durch das Land weht, erfasst auch die Deutsche Bahn. Gerüchte über eine…

| Ampel-Koalition | 29. November 2021

Für die Grünen-Spitze legt der Personalstreit Steine in den Weg

Aufbruchsstimmung wollten SPD, Grüne und FDP mit der Präsentation des ambitionierten Ampel-Koalitionsvertrags verbreiten. Doch schon vor der in der Nikolauswoche geplanten Regierungsübernahme…