Immobilienwirtschaft

Adler Real Estate – Perfektes Angriffsziel für Shortseller Perring

_ Der Berliner Wohnungskonzern Adler Real Estate passt ideal in das Beuteschema des Leerverkäufers Fraser Perring. Das SDAX-Unternehmen gilt als hoch verschuldet, wenig transparent und soll sich mit schillernden Investoren aus der österreichischen Immobilienszene umgeben. In einer 61 Seiten umfassenden Untersuchung wirft Perrings Research-Firma Viceroy Adler Real Estate aufgeblasene Immobilienwerte, Bilanz-Manipulationen und Betrug vor.

Die Aktie stürzte daraufhin um fast 23% ab und fuhr den größten Tagesverlust in der Geschichte des Unternehmens ein. In einer ersten Stellungnahme wies Adler Real Estate die Vorwürfe „auf das Schärfste“…

Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Immobilienwirtschaft | 02. Mai 2022

Die Immobilienwirtschaft steht vor einer ungewissen Zukunft. Davon betroffen ist freilich auch Europas größter Wohnungskonzern Vonovia. „Wir haben gehofft, dass sich unser Leben nach…

Bilanzprüfung | 28. April 2022

Betrüger, Kleptokraten und Bond-Bösewichte seien im Management versammelt, nicht damit beschäftigt, einen soliden Immobilienkonzern zu führen, sondern sich und ihr zwielichtiges Umfeld…

| Geldanlage in bedrohlichen Zeiten – So sichern Sie Ihr Vermögen | 27. April 2022

Die Basisrente, auch Rürup-Rente genannt, wurde ursprünglich als geförderte Altersvorsorgeform für Selbstständige konzipiert, da die anderen staatlich geförderten Vorsorgeformen wie…

| Immobilien | 25. April 2022

Betrüger, Kleptokraten und Bond-Bösewichte seien im Management versammelt, nicht damit beschäftigt, einen soliden Immobilienkonzern zu führen, sondern sich und ihr zwielichtiges Umfeld…