Klima

Autoabsatz – Paradoxe Liebe zu dicken Benzinschleudern

Es wirkt paradox. Die Grünen surfen auf EU- und nationaler Ebene auf der Welle des Wählererfolgs und ganze Wirtschafszweige wie die Finanzindustrie, der Lebensmittelhandel oder die Modewelt rücken unter gesellschaftlichen Druck Themen wie Nachhaltigkeit und Klimaschutz in den Fokus. Nicht erst seit „Fridays for Future“ gibt der Umweltschutz den Ton im gesellschaftlichen und politischen Geschehen an. Doch beim Auto scheint des Deutschen Liebe zur Natur haltzumachen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Konsumgüter | 13. November 2019

Was in Osteuropa funktionierte, soll Leifheit nun auch in Deutschland operativen Rückenwind bescheren: In den vergangenen Jahren hat der Hersteller von Haushaltsgeräten die Investitionen… mehr

| Halbleiter | 13. November 2019

Vor einem Jahr hatten wir zum Einstieg bei Elmos Semiconductor geraten, als der Titel bei 20,40 Euro notierte (PB v. 9.11.18). Heute handelt die Aktie deutlich höher. Allerdings rutschte… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×