Klima

Autoabsatz – Paradoxe Liebe zu dicken Benzinschleudern

Es wirkt paradox. Die Grünen surfen auf EU- und nationaler Ebene auf der Welle des Wählererfolgs und ganze Wirtschafszweige wie die Finanzindustrie, der Lebensmittelhandel oder die Modewelt rücken unter gesellschaftlichen Druck Themen wie Nachhaltigkeit und Klimaschutz in den Fokus. Nicht erst seit „Fridays for Future“ gibt der Umweltschutz den Ton im gesellschaftlichen und politischen Geschehen an. Doch beim Auto scheint des Deutschen Liebe zur Natur haltzumachen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Mode | 18. September 2015

Die Tochter Gin Tonic fuhr Ahlers an die Wand, in Russland haben sich die Erlöse wegen der gesunkenen Kaufkraft halbiert, der Einzelhandel bestellt weniger Ware als im Vorjahr: Der… mehr

| Autobauer | 18. September 2015

Ein deutsches Automobilunternehmen, das keinen eigenen Auftritt auf der IAA hat? Das gibt es tatsächlich: Einen separaten Stand der HWA sucht der Messeteilnehmer auf Frankfurts großer… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×