Darin geht es dem Managing Partner und Sprecher des Executive Committee gewiss nicht um Selbstbeweihräucherung, wie es in anderen Unternehmensmagazinen die Regel ist. In Zusammenarbeit mit der Frankfurter PR-Agentur Eyetoeye ist es Lupus Alpha gelungen, aktuellen Asset Management-Themen eine eigene Note zu geben und Innovationen greifbar zu machen. Dabei zeigt sich die Investmentgesellschaft von einer neuen Seite. So werden Mitarbeiter, wie Fonds- und Vertriebsmanager, aber auch Partner kurzerhand zu Journalisten umfunktioniert und für Reportagen und Interviews zu Unternehmerpersönlichkeiten entsandt. Neben einem Portrait über Netflix-Gründer Reed Hastings sowie einem Gespräch mit Wikipedia-Chef Jimmy Wales, beschäftigt sich der „leitwolf“ auch mit dem Boss des Gourmet-Caterers Do & Co, Attila Dogudan, oder der hochspannenden Konzernforschung der Hilti AG. Bei Letzterer hat Ralf Lochmüller selbst zum Mikro gegriffen.