Finanzdienstleistung

Fidelity – Shutdown bremst Altersvorsorge

Der Kapitalmarkt befindet sich noch immer in der Findungsphase. Die Folgen des weltweiten Shutdowns hat der Aktienmarkt wohl noch lange nicht verdaut, weshalb ein „All-in“, wie es in der Pokersprache heißt, nach Ansicht von Fidelity-Kapitalmarktstratege Carsten Roemheld für Institutionelle und Privatinvestoren noch zu früh ist.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Online-Handelsplattform | 03. September 2020

Der weltweite Boom der Tech-Industrie hält weiter an. In schwindelerregender Höhe befindet sich mittlerweile der Aktienkurs des chinesischen E-Commerce- und Tech-Giganten JD.com (72,40… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×