Koalition

GroKo-Bruch – Keiner will schuld sein

Mit viel Mühe hat die CDU-Spitze die Spekulationen über einen auf der von Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer für Anfang Juni (2. und 3.6.) einberufenen Führungsklausur angeblich geplanten Wechsel im Kanzleramt einigermaßen ausgetreten. Tatsächlich soll es auf dem CDU-Spitzentreffen wenige Tage nach der Europawahl aber genau darum gehen, wie sich die Union möglichst geschmeidig aus der ungeliebten GroKo verabschieden kann, um Kramp-Karrenbauer notfalls über vorgezogene Neuwahlen den…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Energieversorger | 28. Februar 2020

Auch 2019 hat 2G Energy ordentlich zulegen können. Nach ersten Zahlen vom Donnerstag (27.2.) steigerte der Hersteller von gasbetriebenen Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (KWK-Systeme) den… mehr

| Kroatien | 27. Februar 2020

In der Vorschau auf den anstehenden Artikel-IV-Bericht konstatieren die IWF-Volkswirte zwar Fortschritte beim jüngsten EU-Mitglied Kroatien, sie monieren allerdings einen gefährlichen… mehr

| Indien | 27. Februar 2020

Um ein Drittel ist der Gewinn der HDFC Bank im Q3 2019/20 (31.3.) geklettert. Dabei hat ein kleiner Sondereffekt geholfen aus dem Verkauf des Gruh Finance-Anteils. Doch im Retailgeschäft,… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×