Handel

Metro – Koch denkt an Zukäufe

_ Ausgerechnet Großhandelsriese Metro, dessen Hauptkunden corona-gebeutelte Gastronomen sind, schreitet dieser Tage mit breiter Brust und großer Zuversicht in die letzten Wochen seines Schlussquartals für das Gj. 2019/20 (per 30.9.). Zu Wochenbeginn hob Metro-Chef Olaf Koch die Jahresziele auf ein Umsatzminus von nur noch 3,5 bis 5% und ein Ergebnisrückgang (EBITDA) um 200 Mio. bis 250 Mio. Euro zum Vj. an. Im Q3-Call erläuterte der Manager nun, was ihn so optimistisch stimmt.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Halbleiter | 28. September 2020

Bei Süss Microtec lief das Q2 sehr gut. Der Umsatz sprang um 52,3% auf 71,6 Mio. Euro und das EBIT erreichte 10,6 Mio. Euro nach -2,9 Mio. Euro im Vorjahr. V. a. die starke Nachfrage… mehr

| Baumaschinen | 24. September 2020

Als weltweit zweitgrößter Hersteller von Baumaschinen gilt Komatsu als Gradmesser für die globale Wirtschaftsentwicklung. Daher ist es ein gutes Zeichen, wenn die japanische Gesellschaft… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×