Geldinstitut

Castell-Bank – Die Neuausrichtung der Fürsten

_ Mit einem klassischen Bankenfilialisten hat die Fürstlich Castell‘schen Bank wenig gemein. Ein Filialnetz gibt es zwar, doch ist es auch wegen des Niedrigzinses und der traditionellen Einlagenorientierung des Bankhauses unter Druck geraten, kleiner geworden und umfasst nur eine handvoll Standorte.

Die Eigentümerfamilien Castell-Castell und Castell-Rüdenhausen wollen ihr Haus daher mehr denn je als unabhängige Vermögensmanager für betuchte Privatkunden positionieren. Ihr Renommee im Private Banking treiben die Fürsten nun konsequent mit einem umfangreichen Umbau des Vorstandes voran. Ab Herbst treibt das neue Dreiergespann, bestehend…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Stahl | 07. April 2021

Thyssenkrupp – Russwurms Traum vom Ausstieg

Seit Jahresanfang ist Siegfried Russwurm Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie. In dieser Rolle fühlt er sich sichtlich wohl. Ob die Arbeit an der Spitze des mittelständisch… mehr

| E-Mobilität | 07. April 2021

E-Bike-Boom – Nicht nur schön

Mit Corona hat die Lust aufs Radeln zugenommen. Individuell mobil sein liegt wie das „kontaktlose“ Reise mit dem Wohnmobil voll im Trend. Nur beim klassischen Fahrrad kommt der Bike-Boom… mehr

| Geschäftsklima | 07. April 2021

Frühlingserwachen der Wirtschaft

Die Stimmung im deutschen Mittelstand hellt sich im März zum zweiten Mal in Folge auf – und nun sogar ausgesprochen deutlich, wie das neue KfW-ifo-Mittelstandsbarometer zeigt. Das Geschäftsklima… mehr

| Software | 07. April 2021

Wenn zwei sich streiten. . .

Ein Kunde dieses Kalibers ist auch für IT-Branchenriese SAP ein Ritterschlag. Alphabet wird die internen Finanzoperationen von Tochter Google zur SAP-Software migrieren. Das Delikate… mehr