Finanzaufsicht

BaFin – Credit Suisse-Debakel wirft Schatten auf Bransons Start

_ Eigentlich sollte Mark Branson, der Mitte des Jahres von der Finma zur BaFin wechseln wird, den nach Wirecard lädierten Ruf der Bonner Behörde wieder aufpolieren. Nach Reform der BaFin werde sie eine Aufsicht von Weltklasse sein, so Branson sinngemäß bei seiner Anhörung im Bundestag.

Jetzt allerdings kommt der Chef der Schweizer Aufsicht mit seinem ganz eigenen Päckchen an. Die Credit Suisse befindet sich wegen Greensill und Archegos in einer existenziellen Krise, Vorstandsrevirement, Dividendenkürzung und Q1-Verlust inklusive (s. PLATOW v. 31.3.) . Als Kern des Problems kristallisiert sich zunehmend das mangelhafte Risikomanagement…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Stahl | 07. April 2021

Thyssenkrupp – Russwurms Traum vom Ausstieg

Seit Jahresanfang ist Siegfried Russwurm Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie. In dieser Rolle fühlt er sich sichtlich wohl. Ob die Arbeit an der Spitze des mittelständisch… mehr

| E-Mobilität | 07. April 2021

E-Bike-Boom – Nicht nur schön

Mit Corona hat die Lust aufs Radeln zugenommen. Individuell mobil sein liegt wie das „kontaktlose“ Reise mit dem Wohnmobil voll im Trend. Nur beim klassischen Fahrrad kommt der Bike-Boom… mehr

| Geschäftsklima | 07. April 2021

Frühlingserwachen der Wirtschaft

Die Stimmung im deutschen Mittelstand hellt sich im März zum zweiten Mal in Folge auf – und nun sogar ausgesprochen deutlich, wie das neue KfW-ifo-Mittelstandsbarometer zeigt. Das Geschäftsklima… mehr

| Software | 07. April 2021

Wenn zwei sich streiten. . .

Ein Kunde dieses Kalibers ist auch für IT-Branchenriese SAP ein Ritterschlag. Alphabet wird die internen Finanzoperationen von Tochter Google zur SAP-Software migrieren. Das Delikate… mehr