Finanzsektor

Deutsche Börse – Goldbestand steigt auf Rekordniveau

_ Als Schutz vor Inflation flüchten offenbar immer mehr Anleger in Gold. So interpretieren wir die aktuellen Zahlen der Deutschen Börse zum eigenen Goldbestand. Dieser hat im 1. Hj. auf Rekordniveau zugelegt. Zum 30.6. waren 242 Tonnen des Edelmetalls eingelagert. Zum Jahreswechsel waren es noch 237 Tonnen Gold.

Neues Gold legt der DAX-Konzern immer dann in seine Tresore, wenn Anleger die börsengehandelten Inhaberschuldverschreibungen der Produktmarke Xetra-Gold kaufen. Dabei entspricht jeder Anteilsschein genau einem Gramm Gold. Das verwaltete Vermögen von Xetra-Gold liegt per Ende Juni bei 13,5 Mrd. Euro. Die Xetra-Anleihe ist das…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Geldpolitik | 06. Juli 2022

Nagel hadert mit neuem EZB-Instrument

Klartext ist üblicherweise nicht die bevorzugte Sprache der Notenbanker. Umso erfrischender ist es deshalb, dass Bundesbank-Präsident Joachim Nagel gerne mal kein Blatt vor den Mund… mehr

| Innenpolitik | 06. Juli 2022

Klaus Müller – Mann der Stunde

Als der Grünen-Politiker Klaus Müller (51), ehemaliger Umwelt- und Landwirtschaftsminister in Schleswig-Holstein sowie prominenter Verbraucherschützer, am 28.2. vom Bundespräsidenten… mehr