Einzelhandel

Karstadt Kaufhof – Vermieter retten Problemfilialen

_ Rene Benko, zeigt sich kämpferisch, damit sein Prestigeprojekt Galeria Kaufhof Karstadt (GKK) nicht unter der Last der Corona-Krise zerbricht. Erst klagte er in NRW gegen die Schließungsregeln von Geschäften mit einer Fläche größer 800 qm, dann beantragte er ein Schutzschirmverfahren, um den Handelskonzern vor Forderungen der Gläubiger zu schützen und nutzte die dadurch gewonnenen drei Monate für die Ausarbeitung eines Sanierungsplans.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Stiftungen | 01. Oktober 2021

Professionelles Schenken will gelernt sein. Jede Art von Stiftungen hat es mit strikten Regeln, einer strengen Aufsicht, dazu niedrigen Zinsen und den Trends zu mehr Nachhaltigkeit…

Engel & Völkers | 01. Oktober 2021

Der Premium-Immobilienmarkt in Rom hält sich laut Engel & Völkers auf hohem Niveau stabil. Nach den strengen Pandemierestriktionen in Italien waren im ersten Halbjahr insbesondere Immobilien…

| Märkte | 30. September 2021

Es läuft rund für das Land an der Adria. In Kroatien hat aus politischer und wirtschaftlicher Perspektive die Mitte-rechts-Regierung unter Regierungschef Andrej Plenkovic die Zügel…

| Bundestagswahl | 20. September 2021

Seit dem Nürnberger CSU-Parteitag wittert die Union wieder Morgenluft. Die von CSU-Chef Markus Söder und Kanzlerkandidat Armin Laschet beschworene Trendwende lässt sich bislang allerdings…

Fondsbericht | 06. September 2021

PLATOW-Fonds

Es lag nicht nur an der Berichtssaison, dass ungewöhnlich viele der für den DWS Concept Platow Fonds relevanten Aktiengesellschaften im August News publizierten oder Auffälligkeiten…