Konsumgüter

Beiersdorf – Gekappte Prognose kann der Aktie nichts anhaben

Prognosen inmitten der Corona-Krise sind wie Wetten auf die Zukunft. Das lassen seriöse Vorstände lieber. Die ersten kappen aber ihre Ziele. Nach Conti und Bilfinger kassiert auch Beiersdorf die erst Anfang März publizierten Plan-Zahlen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Handel | 01. Juni 2020

Im Crash brach die Baywa-Aktie (27,70 Euro; DE0005194062) massiv ein, erholte sich aber inzwischen auf das Januar-Niveau. Geholfen haben starke Q4-Zahlen (vgl. PB v. 30.3.) und die… mehr

| Tourismus | 01. Juni 2020

In Europa wird es 2020 Sommerurlaub geben. So viel scheint klar zu sein. Touristen müssen sich zwar auf unterschiedliche Hygieneregeln in den einzelnen Ländern einstellen und mit einem… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×