Chemie

Merck – Oschmanns Hartnäckigkeit zahlt sich aus

Es war ein dickes Brett, das Merck-Chef Stefan Oschmann bohren musste, um den Zuschlag beim US-Halbleiterkonzern Versum Materials zu bekommen und sich gegen bereits sicher geglaubte Interessenten durchzusetzen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Pharmazie | 29. Mai 2020

In Zeiten von Corona ist es ein entscheidender Vorteil, systemrelevant zu sein. Merck ist es, weshalb der Pharma-Riese auch im Lockdown produziert hat. „Unsere Produkte und Lösungen… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×