Direktbank

Comdirect – Petrus macht Weg frei für Squeez-out

Erneute Kehrtwende im Ringen um die Komplettübernahme der Comdirect durch die Commerzbank. Diese erwirbt das vom Hedgefonds Petrus Advisers gehaltene 7,5%-Paket an der Quickborner Online-Bank und überspringt damit die Beteiligungsschwelle von 90%, die den Frankfurtern einen verschmelzungsrechtlichen Squeeze-out erlaubt.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Spezialchemie | 13. März 2020

SGL Carbon macht bei der Restrukturierung behutsame Fortschritte. Nach einem Verlust von 90 Mio. Euro will das in Kürze aus dem SDAX fliegende Technologieunternehmen dieses Jahr nur… mehr

| Depot | 04. März 2020

Am Freitag (28.2.) wurden wir in der Börsen-Korrektur bei drei Titeln des Musterdepots ausgestoppt. Bei Datagroup (60,90 Euro; DE000A0JC8S7) konnten wir seit Einstieg am 20.5.19 einen… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×