Fachmesse

CES – Wo die deutsche Autobranche noch gefeiert wird

Wie sehr die deutsche Autoindustrie unter Druck steht, zeigte die vergangene IAA in Frankfurt: weniger Besucher, schlechte Stimmung. Die neue VDA-Präsidentin Hildegard Müller hat alle Hände voll zu tun, das angekratzte Image der einstigen deutschen Paradebranche aufzupolieren. Derweil trumpfen die Hersteller bei der CES (7. bis 10.1.) in Las Vegas auf, als sei nichts geschehen. Ursprünglich als Ausstellung für Unterhaltungselektronik gedacht, läuft das Messespektakel in den USA etablierten…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Chemie | 21. Februar 2020

er Schluss liegt nahe, dass Kunststoffhersteller wie Covestro oder Lanxess im Widerspruch zur nachhaltigen industriellen Transformation stehen. Damit will Covestro-CEO Markus Steilemann… mehr

| Sportartikel | 21. Februar 2020

Viel Optimismus versprühte unser Depotwert Puma auf der Bilanz-PK am Mittwoch (19.2.): Mit einem starken Q4 übertraf der Sportartikelhersteller seine im Oktober hochgesetzten Ziele.… mehr

| Märkte | 20. Februar 2020

Die türkischen Währungshüter haben einmal mehr dem Druck aus dem Präsidentenpalast nachgegeben und die Leitzinsen um weitere 50 Basispunkte auf nunmehr 10,75% gesenkt. mehr

| Batterien | 19. Februar 2020

Die Patentrechtsverletzungen chinesischer Wettbewerber will Herbert Schein nicht auf sich sitzen lassen. Mit allen rechtlichen Mitteln werde er dagegen vorgehen, betonte der Varta-Chef… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×