Wohnmobile

Mobiles Urlauben heiß begehrt

Gerade Reisemobile sind zurzeit stark gefragt.
Gerade Reisemobile sind zurzeit stark gefragt.

_ Schon seit einigen Jahren erlebt die Caravan- und Wohnmobilbranche eine Renaissance. Doch das Coronavirus und die mit ihm verbundene Unsicherheit, wo Urlaub wie möglich ist, hat dem mobilen Freizeitspaß noch einen kräftigen Schub gegeben. Wie der Branchenverband CIVD jetzt in Düsseldorf berichtet, stiegen die Neuzulassungen der Camper und Caravans dank starker Nachfrage im Juni (fast +50%) im 1. Hj. 2020 auf den Rekordwert von 54 439 Fahrzeugen (+3,7%). Für den bevorstehenden „Caravan Salon“ (4. bis 13.9.) sind das glänzende Voraussetzungen in einem Jahr, das für große Messen bislang wenig optimal gelaufen ist.

Mit einem umfassenden Hygienekonzept, das die Messe Düsseldorf jetzt gemeinsam mit dem CIVD vorstellte, soll es auch dieses Jahr ein Schaulaufen der Freizeitgiganten geben. Mit einem Tag mehr versuchen die Veranstalter den Andrang in den elf Hallen zu regulieren (20 000 Besucher/Tag). Vor allem bei den derzeit begehrten Reisemobilen (Juni-Neuzulassungen: +65%, H1: +12%) dürften die Camper-Fans dennoch Schlange stehen. Seit Ende des Shutdowns erfreuen sich Hersteller wie Dethleffs, Hymer, Knaus, Trigano, Hobby, Fendt, Carthago oder Rapido hier enormer Nachholeffekte, locken ihre fahrenden Quartiere doch gerade in der Pandemie gegenüber Hotels und Ferienwohnungen mit heimeliger Sicherheit vor Ansteckung und zu viel Fremdkontakt. Zudem zieht es viele nach den Wochen der Selbstisolation ins Freie.

Ausgerechnet das für viele Branchen extrem herausfordernde Coronajahr könnte dem Caravaning daher das beste seiner Geschichte bringen. Fürs 1. Hj. ist das Fakt, konstatiert CIVD-Chef Daniel Onggowinarso auf der Vorab-PK. Zum Rekordjahr 2020 fehlen aber noch ein paar erfolgreiche Messedeals bei den Caravans (Wohnwagen), die zur Halbzeit noch 13,5% unterm Vj. liegen. Am Angebot soll es trotz deutlicher Abstriche im Ausstellerfeld (fast 350 nach 645 im Vj.) nicht scheitern. Von der kleinen „Retro-Knutschkugel“ T@b (Knaus) über „offroad-Gelände-Könige“ (Bimobil) bis hin zu Luxuslinern (Morelo, Vario), die sich bei Komfort, Hightech und Interieur wahrlich nicht hinter den Prunk-Yachten der pestigeträchtigen „Boot“ zu verstecken brauchen – fährt der Salon auch diesmal wieder die gesamte Kategorien-Palette des Campings auf.

DER PLATOW Brief 4 Wochen gratis lesen.

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Maschinenbau | 24. September 2020

Wie viele andere Firmen musste auch der japanische Roboterbauer Fanuc der Corona-Krise Tribut zollen. In den drei Monaten bis Ende Juni brachen die Erlöse im Jahresvergleich um 18,8%… mehr

| Baumaschinen | 24. September 2020

Als weltweit zweitgrößter Hersteller von Baumaschinen gilt Komatsu als Gradmesser für die globale Wirtschaftsentwicklung. Daher ist es ein gutes Zeichen, wenn die japanische Gesellschaft… mehr

| Chemikalienhändler | 21. September 2020

Lange hat sich Brenntag für eine neue Prognose Zeit gelassen, die alte Guidance wurde bereits im April wegen der Corona-Unsicherheiten ausgesetzt. Kurz vor dem Ende des Q3 fühlen sich… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×