Chemie

Evonik – Recycling als Margentreiber

_ Nachdem sich Evonik Mitte 2020 eine neue Struktur mit vier neuen Divisionen gegeben hat – Specialty Additives, Nutrition & Care, Smart Materials und Performance Materials – um sich nach eigenem Anspruch als „bester Spezialchemiekonzern der Welt“ zu positionieren, folgte nun ein Einblick in die Strategie der als Wachstumsbereich ausgewiesenen Sparte „Specialty Additives“.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Lebensmitteleinzelhandel | 25. April 2022

Nach Rewe Group-Chef Lionel Souque (s. PLATOW v. 6.4.) warnt nun auch ausdrücklich der Lebensmittelhändler Edeka seine Lieferanten vor überhöhten Preisen. Edeka werde jede Forderung…

| Spezialchemie | 25. April 2022

Mit guten Q1-Zahlen ist Evonik ins neue Jahr gestartet. Nach vorläufigen Zahlen (21.4.) konnte der Spezialchemiekonzern dank Preisanhebungen den Umsatz um rd. 34% auf 4,5 Mrd. (Analysten-Konsens:…

Kaffeehauskette | 20. April 2022

Mit Howard Schultz wieder im Chefsessel steht der Starbucks-Kette eine 180-Grad-Strategiewende…

Starbucks verwöhnte in den vergangenen Jahren seine Aktionäre mit großzügiger Kurspflege. Dutzende Milliarden wurden in den Rückkauf eigener Aktien (80,61 US-Dollar; US8552441094) investiert.…

| Reederei | 06. April 2022

Anfang März ist Ernst Russ unter unseren im Januar angehobenen Stoppkurs (vgl. PB v. 14.1.) gerutscht. PB-Leser, die seit Erstempfehlung vom 23.6.21 dabei waren, nehmen rd. 60% Gewinn…

| Aktien-Momentum-Strategie | 30. März 2022

Die Situation rund um unser Derivate-Depot gestaltet sich ähnlich wie in der Vorwoche. Neue Trades gab es in den vergangenen Tagen aus den bekannten Gründen keine, weshalb die Performance…