Chemie

Evonik – Recycling als Margentreiber

_ Nachdem sich Evonik Mitte 2020 eine neue Struktur mit vier neuen Divisionen gegeben hat – Specialty Additives, Nutrition & Care, Smart Materials und Performance Materials – um sich nach eigenem Anspruch als „bester Spezialchemiekonzern der Welt“ zu positionieren, folgte nun ein Einblick in die Strategie der als Wachstumsbereich ausgewiesenen Sparte „Specialty Additives“.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Chemie | 13. September 2021

Sehr solide kam Evonik durch die Corona-Krise (vgl. PB v. 5.3.). Das gilt auch für die gesamte Branche und liegt an deren hohen Forschungsdrang, wie der Verband der Chemischen Industrie…

| Aktien-Momentum-Strategie | 01. September 2021

Unser Derivate-Depot hat sich in den vergangenen Tagen sehr schwankungsfreudig präsentiert. Gestern rutschte die Performance seit Jahresbeginn zeitweise sogar wieder in den roten Bereich.…

| Bundestagswahl | 01. September 2021

Deutschland ist in Wechselstimmung. Das zeichnet sich aufgrund jüngster Umfragen immer deutlicher ab. Es gibt eine mehr und mehr zutage tretende Sehnsucht nach Veränderung, für die…

| Pharma | 30. August 2021

Morphosys forscht an wichtigen Zukunftsthemen

Wir geben es zu – in dieser Kaufempfehlung steckt eine gehörige Portion Hoffnung. Morphosys hat am Donnerstag (26.8.) in Europa die Zulassung für das eigene Blutkrebsmittel Tafasitamab…