Infineon – Automobilsparte treibt das Geschäft

Nachdem Ende März das Management des Münchener Halbleiterkonzerns Infineon mit einer Erhöhung der Gewinn- und Umsatzprognose ein Kursfeuerwerk an der Börsentafel auslöste, ist nun bei den Aktionären mit der Vorlage der Q2-Zahlen etwas Ernüchterung eingekehrt – und das, obwohl der DAX-Konzern seinen Gewinn deutlich steigern konnte.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Immobilien | 20. Mai 2020

Die Corona-Pandemie habe grundsätzlich nur begrenzte Auswirkungen auf das operative Geschäft von Grand City Properties, betont CEO Christian Windfuhr bei der Vorlage der Q1-Zahlen zu… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×