Investmentbanking

Union Investment stellt Fondsmanager frei

_ Die Börsenturbulenzen der vergangenen Monate infolge der Corona-Pandemie haben jetzt vermutlich auch im Fondsmanagement von Union Investment ein Nachspiel. Der genossenschaftliche Fondsanbieter hat einen Mitarbeiter freigestellt, gegen den der Vorwurf erhoben wird, über einige Monate hinweg auf privaten Depots außerhalb der Systeme des Unternehmens verbotene Insidergeschäfte abgewickelt und sich so in erheblichem Maße unrechtmäßig bereichert zu haben.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Finanzdienstleister | 03. Dezember 2021

Beim Thema Rückvergütung hört für Banken der Spaß auf

Es ist eine jener oft wiederholten Brüsseler Geschichten: Die EU-Kommission greift ein Thema auf und droht mit einer Verordnung. Die betroffene Branche wiegelt ab und gibt sich gelassen,…

Märkte | 02. Dezember 2021

Frisches Geld für die Ukraine

Das Direktorium des Internationalen Währungsfonds (IWF) hat jüngst die bislang zurückgehaltenen rund 700 Mio. Dollar freigegeben, nachdem der Lagebericht der IWF-Delegation ausreichende…

| Aktien-Momentum-Strategie | 10. November 2021

Auch in dieser Woche hat es die Aktie von Hugo Boss wieder geschafft, ihren Platz in den Top-20 unseres Relative Stärke-Rankings erfolgreich zu verteidigen. Und erneut sah es lange…