Flugplatzbetreiber

Fraport – Zurück in der Gewinnzone

_ Stefan Schulte ist nicht nur Chef des Hub-Betreibers Fraport, sondern auch Präsident des Flughafenverbands ADV, und als solcher hat er sich besonders stark gemacht für eine Ausgleichszahlung von Bund und Länder für die im ersten Lockdown 2020 aufrechterhaltene Infrastruktur an deutschen Flughäfen. Mit Erfolg. Fraport erhielt jüngst rd. 160 Mio. Euro und es sind genau diese Millionen, die die Frankfurter nun erstmals seit dem Ausbruch der Corona-Krise wieder in die Gewinnzone hieven.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Regulierung | 23. Dezember 2021

Kaum im Amt, setzt die seit September neu ernannte EIOPA-Chefin und Nachfolgerin des Portugiesen Gabriel Bernardino einen ersten wichtigen Akzent als Oberaufseherin der Europäischen…

| Marktausblick | 23. Dezember 2021

Drei Jahrzehnte nach dem Ende der UdSSR und dem Beginn von Wirtschaftsreformen im ehemaligen Ostblock haben Wirtschaftsexperten in einem internationalen Online-Symposion des Wiener…

| Maschinenbau | 23. Dezember 2021

Die Aktie des japanischen Roboterbauers Fanuc (187,00 Euro; 863731; JP3802400006) hatte in den vergangenen Monaten einen kleinen Durchhänger. Der Grund: Zwar konnte das Unternehmen…

| Medizin | 23. Dezember 2021

Gerade einmal ein volles Jahr sind die Papiere von Hygeia Healthcare an internationalen Börsen handelbar, hatten dabei aber schon ein gehöriges Auf und Ab erlebt: Von 7,40 Euro ging…