Flugplatzbetreiber

Fraport – Zurück in der Gewinnzone

_ Stefan Schulte ist nicht nur Chef des Hub-Betreibers Fraport, sondern auch Präsident des Flughafenverbands ADV, und als solcher hat er sich besonders stark gemacht für eine Ausgleichszahlung von Bund und Länder für die im ersten Lockdown 2020 aufrechterhaltene Infrastruktur an deutschen Flughäfen. Mit Erfolg. Fraport erhielt jüngst rd. 160 Mio. Euro und es sind genau diese Millionen, die die Frankfurter nun erstmals seit dem Ausbruch der Corona-Krise wieder in die Gewinnzone hieven.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Rohstoffe | 06. Januar 2022

Das Jahr 2021 war für Rio Tinto, das zweitgrößte Bergbauunternehmen der Welt, sehr erfolgreich. Die in die Höhe schießenden Rohstoffpreise ließen die Gewinne explodieren. So wird erwartet,…

| Depotpolitik 2022 | 06. Januar 2022

Im vergangenen Jahr war mit Schwellenländer-Aktien unterm Strich nicht viel Geld zu verdienen. Auf US-Dollar-Basis verlor der MSCI Emerging Markets 4,6%. Dem schwächelnden Euro ist…

| Werkzeughersteller | 05. Januar 2022

Die Party bei Einhell geht weiter: Zum Jahreswechsel hat der Werkzeughersteller an der Börse erstmals nachhaltig die Marke von 220 Euro geknackt, nachdem die Aktie (221,00 Euro; DE0005654933)…

| IT-Sicherheitstechnik | 24. Dezember 2021

Mit der Digitalisierung nimmt gleichzeitig auch die Kriminalität im Internet zu. Ob Identitätsbetrug, Datendiebstahl, Erpressung von Hackern oder Angriffe durch Ransomware, die Liste…