Flugplatzbetreiber

Fraport – Zurück in der Gewinnzone

_ Stefan Schulte ist nicht nur Chef des Hub-Betreibers Fraport, sondern auch Präsident des Flughafenverbands ADV, und als solcher hat er sich besonders stark gemacht für eine Ausgleichszahlung von Bund und Länder für die im ersten Lockdown 2020 aufrechterhaltene Infrastruktur an deutschen Flughäfen. Mit Erfolg. Fraport erhielt jüngst rd. 160 Mio. Euro und es sind genau diese Millionen, die die Frankfurter nun erstmals seit dem Ausbruch der Corona-Krise wieder in die Gewinnzone hieven.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Assekuranz | 29. November 2021

2,2 Mrd. Euro hat Corona die privaten Krankenversicherer bisher gekostet. Die größten Brocken sind Hygienepauschale und Krankenhausaufenthalte mit 700 Mio. bzw. 640 Mio. Euro. Letztere…

| Biotechnologie | 29. November 2021

Die Akquisition, die Medios am Donnerstag (25.11.) verkündete, passt genau in das Anforderungsprofil von CEO Matthias Gärtner. Die NewCo Pharma aus Mannheim verstärkt das margenstärkere…

| Marktausblick | 29. November 2021

Für jeden, der schon vor 2020 das Geschehen an den globalen Finanzmärkten verfolgte, muss sich die aktuelle Zeit anfühlen, als würde wie mit einem Videorekorder das Geschehen in dreifacher…

| Finanzdienstleister | 26. November 2021

Nach -70 Mio. Euro Verlust im Vorjahr kommt die Nord/LB nach neun Monaten im laufenden Jahr auf einen Gewinn von 122 Mio. Euro. Auch im Gesamtjahr winken schwarze Zahlen.

| Halbleiter | 26. November 2021

Erstmals konnte Infineon in einem Gj. (per 30.9.) die Umsatzmarke von 11 Mrd. Euro knacken und damit die Erlöse des Vj. (8,57 Mrd. Euro) um 29% übertreffen. Dabei stieg die für die…