Mischkonzern

Siemens – Milliarden-Abschreibung lässt Gewinn-Ziel wackeln

_ Abschreibung mit Ansage. Seit Jahresanfang ist der Aktienkurs der Siemens-Tochter (35%) Siemens Energy, die mit massiven Problemen bei ihrer spanischen Windkrafttochter Gamesa zu kämpfen hat, um fast 40% eingebrochen.

Im Zuge der Abschlussarbeiten für die Bilanz des dritten Quartals hat Siemens jetzt die Konsequenzen aus dem „signifikanten“ Unterschreiten des Buchwerts (6,3 Mrd. Euro) gezogen und 2,8 Mrd. Euro auf Siemens Energy abgeschrieben. Die Wertkorrektur war zwar keine Überraschung, verhagelt aber Siemens-Chef Roland Busch die Quartalsbilanz. Trotz operativ guter Geschäfte drohen rote Zahlen. Auch dürfte sich Busch genötigt…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Finanzvertrieb | 04. Juli 2022

OVB wirbt Nürnberger-Manager ab

Der international aufgestellte Finanzvermittler OVB hat sich für eine externe Lösung bei der Komplettierung des Vorstands entschieden. Zum 1.10. tritt Heinrich Fritzlar die Nachfolge… mehr

| Industrie | 04. Juli 2022

Maschinenbau – Viele Aufträge

Erleichterung macht sich im Lager der Maschinen- und Anlagenbauer breit. Denn um real 13% (Inland: +6%; Ausland: +16%) konnte lt. Branchenverband VDMA der Auftragseingang im Mai ggü.… mehr

| Digitale Assets | 04. Juli 2022

EU greift bei Kryptowerten durch

Bald kommt der Sheriff. So könnte man die Einigung der Teilnehmer am EU-Trilog auf eine Endversion der Markets in Crypto Assets (MiCA)-Verordnung verstehen, wenn man dem französischen… mehr

| Heizung | 04. Juli 2022

Die Crux mit den Holzöfen

Normalerweise beschäftigt sich der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) in diesen Zeiten mit der Energiewende und allem, was dazugehört – Wärmepumpen, Heizen mit Wasserstoff,… mehr