Kreditanstalt

Neuer KfW-Chef Wintels – Machtkalkül von Scholz ist aufgegangen

KfW-Zentrale in Frankfurt am Main
KfW-Zentrale in Frankfurt am Main © KfW

_ Jetzt ist es offiziell. Wie Finanzminister Olaf Scholz und Wirtschaftsminister Peter Altmaier bestätigen, soll der frühere Citi-Deutschlandchef Stefan Wintels Nachfolger von Günther Bräunig an der Spitze der KfW werden. Mit der von Finanzstaatssekretär Jörg Kukies eingefädelten Berufung des parteilosen Investmentbankers ist Scholz ein machtpolitischer Coup gelungen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Erneuerbare Energie | 23. Dezember 2020

Mit dem Ausstieg aus Kernkraft und Kohle richtet sich der Fokus auf die Erneuerbaren Energien. Und hier tut sich nicht nur bei den Branchenriesen RWE und EnBW viel. Es lohnt, auch hinter…

| Energieversorgung | 21. Dezember 2020

Mit der Personalrochade bei Fortum, die den damaligen CFO Markus Rauramo an die Vorstandsspitze hob, startete die Suche nach einem Nachfolger. Mit Bernhard Günther als Finanzvorstand…

| Optiker | 18. Dezember 2020

Die Vision 2025 ist der erste große Fußabdruck, den Marc Fielmann als Nachfolger seines Vaters Günther, Firmengründer und jahrzehntelang Chef, an der Spitze der Optikerkette setzen…

| Erneuerbare Energie | 18. Dezember 2020

Mit Diskussionen um den gesetzlichen Ausstieg aus der Kohleenergie ist das Jahr gestartet und mit dem Ausbau der Erneuerbaren Energien (EE) geht es im Bundestag zu Ende. Doch so schön,…

| Stahlindustrie | 14. Dezember 2020

Wenn Deutschland diese Woche seine EU-Ratspräsidentschaft nutzt, um den Startschuss für ein europäisches Projekt für die Wasserstoffwirtschaft zu geben, wird Berlin auch die Stahlindustrie…