Konsum

Einzelhandel – Nur kurz ausgebremst

_ Dass die GroKo die Bundesnotbremse zur Eindämmung der jüngsten Corona-Welle Ende Juni auslaufen lassen will, lässt den Einzelhandel aufatmen. Denn das Durchgreifen Angela Merkels im Kampf gegen das Virus hat den Ladenbesitzern im April erneut ein Wechselbad der Gefühle beschert. Nachdem die Umsätze im März mit den ersten Lockerungen um real kräftige 7,7% ggü. dem Vormonat (+11% zum Vj.) raufgegangen waren, hat die Notbremse den Aufschwung im April wieder abgewürgt.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Autovermieter | 21. Juni 2021

Der Kapitän hat den Dampfer durch eine der schwierigsten Passagen seiner 52-jährigen Amtszeit geführt – jetzt wechselt Erich Sixt in den Aufsichtsrat und überlässt die Führung von Sixt… mehr

| Live-Streaming | 17. Juni 2021

Quartalsberichte von Momo, das hieß zuletzt schrumpfende Umsätze und Margen, garniert mit strategischer Ratlosigkeit. Kein Wunder, dass die Aktie des chinesischen Live-Streaming- und… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×