Kreditinstitut

Aareal erhält 750 Mio. Euro- Angebot für IT-Tochter

Firmensitz in Wiesbaden
Firmensitz in Wiesbaden © Aareal Bank

Eigentlich könnte Aareal-Vormann Hermann Merkens ganz zufrieden sein. Wie wir erfahren haben, ist ihm ein sehr konkretes indikatives Angebot für Aareon auf den Tisch geflattert. Ein PE-Investor bietet demnach rd. 750 Mio. Euro für die IT-Tochter der Wiesbadener.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Telekommunikation | 21. Mai 2020

Bei Magyar Telekom wurde unser Stopp bei 1,15 Euro im Corona-Crash mit einem Tief an der Frankfurter Börse bei 0,96 Euro unterschritten, weshalb der Titel auch das PEM-Musterdepot verlassen… mehr

| Pharma | 21. Mai 2020

Die ganze Welt Blick derzeit auf die Pharmaindustrie. Dort wird im Eiltempo nach einem Impfstoff gegen das Corona-Virus SARS-CoV-2 geforscht. Bis ein erster ernsthafter Erfolg vermeldet… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×