Warum BMW mit Krüger trotz aller Kritik gut bedient ist

Der Wind bläst BMW auch 2019 frontal entgegen. Digitalisierung sowie E-Mobilität kosten und werfen wenig ab. Sparen bleibt ein Dauerthema. Sämtliche Arbeitnehmerüberlassungen von Fremdfirmen wurden zum Jahresende gekündigt, heißt es, und stehen auf dem Prüfstand. Dazu kommt die Unsicherheit über die künftige Konzernführung. Vormann Harald Krüger steht intern bis in höchste Ebenen für angeblich fehlende Durchsetzungsstärke in der Kritik und muss unfaire Vergleiche mit Daimler-Chef Dieter…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Chemie | 17. September 2021

Chemieanlage

Zum dritten Mal in diesem Jahr passt Wacker Chemie wegen der guten Geschäftsentwicklung die Prognose nach oben an.

| Telekommunikation | 15. September 2021

Paukenschlag bei United Internet: Das Unternehmen verkündete am Montag (13.9.), das erst vor wenigen Wochen beschlossene Aktienrückkaufprogramm vorzeitig zu beenden. Ursprünglich war…

| Holding | 15. September 2021

Eine ganze Zeit lang war es recht ruhig um Hornbach Holding. Nach der Dividendenzahlung von 2,00 Euro je Aktie gab es nur eine personelle Veränderung bei der Tochter Baustoff Union,…

| Kunstglas | 13. September 2021

Wohnimmobilien sind begehrt – davon profitiert auch Peach Property Group (PPG). Die Schweizer sind ausschließlich in Deutschland aktiv, mehrheitlich in Nordrhein-Westfalen (66%). Der…