Medien

ProsiebenSat. 1 – Mediaset will nicht weiter aufstocken

_ Mediaset konkretisiert seine Pläne bei Pro SiebenSat. 1. Wie wir aus gut informierter Quelle hören, wollen die Italiener ihren Anteil inklusive Derivate in Höhe von 23,5% an ProSieben nicht weiter aufstocken. Geplant ist lediglich, wie berichtet (s. PLATOW v. 25.10.), die Derivate vor der HV im kommenden Frühjahr in stimmberechtigte Aktien umzuwandeln. Der letzte, am 18.10. offiziell gemeldete Stand von 17,8% ist denn auch schon wieder überholt.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Stahlhersteller | 30. März 2022

Thyssenkrupp Quartier

Mit dem Wechsel von Martina Merz von der AR- an die Vorstandsspitze von Thyssenkrupp im Oktober 2019 hat ein neuer Ton Einzug gehalten in Essen. Während ihr Vorgänger Heinrich Hiesinger,…

| Dämmtechnik | 30. März 2022

Als Spezialist für hocheffiziente thermische Isolationsprodukte und temperaturgeführte Lieferketten ist Va-q-tec ein gefragter Partner. Besonders beim Transport temperaturkritischer…

| Erneuerbare Energien | 28. März 2022

Als weltweiter Projektentwickler von Wind- und Solarparks bekommt das Geschäftsmodell von Abo Wind nicht zuletzt wegen des Ukraine-Kriegs zuletzt mächtig Rückenwind. Fundamental glänzt…