Medien

ProsiebenSat. 1 – Mediaset will nicht weiter aufstocken

_ Mediaset konkretisiert seine Pläne bei Pro SiebenSat. 1. Wie wir aus gut informierter Quelle hören, wollen die Italiener ihren Anteil inklusive Derivate in Höhe von 23,5% an ProSieben nicht weiter aufstocken. Geplant ist lediglich, wie berichtet (s. PLATOW v. 25.10.), die Derivate vor der HV im kommenden Frühjahr in stimmberechtigte Aktien umzuwandeln. Der letzte, am 18.10. offiziell gemeldete Stand von 17,8% ist denn auch schon wieder überholt.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| PLATOW Derivate Depot-Alarm | 19. Januar 2022

Wie gestern in unserem kostenlosen Vorab-Service (Anmeldung per Mail an derivate@platow.de) bereits avisiert, nehmen wir heute eine Veränderung in unserem Musterdepot von PLATOW Derivate…

| Medizinische Schnelltests | 19. Januar 2022

Als Spezialist für diagnostische Selbsttests profitierte Nanorepro zu Jahresbeginn 2021 vom Bedarf nach Sars-CoV-2-Antigen-Schnelltests. Daher sprang die Aktie (6,07 Euro; DE0006577109)…

| Vakuumventile | 19. Januar 2022

 VAT Group hat am 12.1. ad-hoc vorläufige 2021er-Zahlen kommuniziert. Der Q4-Umsatz stieg um 36% (+11% ggü. Q3) und lag mit 255 Mio. über der Guidance (240 Mio. bis 250 Mio.) CHF. Der…

| Sinn und Unsinn von Aktienrückkäufen | 19. Januar 2022

Ob 2022 ein Rekordjahr an den Börsen wird, muss sich erst noch entscheiden. Aber Mitte Januar stehen die Chancen gut, dass es ein Rekordjahr bei Aktienrückkäufen wird (s. a. PLATOW…