Kreditinstitute

Berlin Hyp-Verkauf wird auch Abstimmung über Schleweis

_ Am vergangenen Freitag endete die Angebotsfrist für die zur Landesbank Berlin gehörende Berlin Hyp. Mit Deka, Helaba und LBBW standen die drei Bieter schon länger fest. Rainer Neske hat bei seinem jüngsten Auftritt im ICFW die Berliner noch einmal als „sehr interessantes Institut“ bezeichnet, das sich die LBBW anschaue.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Deals | 01. April 2022

Wealthcap kauft den 5 521 qm große Neubau „PrimeFiftyNine“ in der Wilmersdorfer Straße 59 von Maruhn Real Estate Investment. Das Objekt umfasst 2 776 qm Büro-, 1 775 qm Wohn- und 180…

| Banken | 30. März 2022

Die Bilanz der zweitgrößten Sparkasse in Deutschland hätte auf den ersten Blick so viel spektakulärer ausfallen können: 253 Mio. Euro Betriebsergebnis weist die Abrechnung der Berliner…

| Banken | 30. März 2022

Für die DekaBank verlief 2021 sehr gut. Inflationssorgen und Börsenrally haben bei Ergebnis und Nettoabsatz dem Vernehmen nach für neue Bestwerte gesorgt. Damit unterscheidet sich das…

| PEF Unternehmerforum | 28. März 2022

Der Krieg in der Ukraine hat die geopolitischen Risiken und die Vielschichtigkeit ihrer Auswirkungen auf die Wirtschaft auf einen Schlag in die Höhe getrieben. Für viele Unternehmen…

| Pharma | 24. März 2022

Hypera Pharma stieg in den vergangenen Jahren zum größten Pharmaunternehmen Brasiliens auf. Anlegern ist der Arzneimittelriese dennoch bisher relativ unbekannt. Das Geschäftsfeld der…