Steuerbetrug

HSH Nordbank – Cum-Ex-Skandal droht Scholz erneut einzuholen

Die HSH Nordbank in Hamburg.
Die HSH Nordbank in Hamburg. © HSH Nordbank

_ Brisanter als erwartet könnte für Kanzler Olaf Scholz die zweite Vernehmung als Zeuge vor dem Hamburger Cum-Ex-Untersuchungsausschuss werden. Das alarmierte Kanzleramt soll jedenfalls bereits versuchen, den geplanten Termin für die Scholz-Befragung am 19.8. möglichst weit nach hinten zu verschieben.

Bei seiner ersten Aussage im April vergangenen Jahres, Scholz war damals noch SPD-Kanzlerkandidat, konnte sich der frühere Hamburger Bürgermeister nur sehr lückenhaft an seine Treffen mit Warburg-Haupteigentümer Christian Olearius erinnern. Eigentlich wollte der U-Ausschuss mit dem erneuten Scholz-Auftritt die Beweisaufnahme für eine mögliche…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Luftfahrt | 03. August 2022

Lufthansa – Dreifrontenkampf

Die Freude über die Rückkehr in die schwarzen Zahlen dürfte bei Carsten Spohr nur kurz gewährt haben. Der Lufthansa-Chef hat einen schweren Sommer. Neben den Querelen mit dem Boden-… mehr

| Ausstellungsbranche | 03. August 2022

Sommer – Balsam für Messen

Sommer ist nicht nur Urlaubs-, sondern auch Messezeit. Gerade seit Corona sind die Aussteller-Slots beliebt. Blickt die Branche doch besorgt auf das Winterhalbjahr. Ob die Politik mit… mehr