Medien

ProSiebenSat.1 – Druck auf Beaujeau wächst

_ Dass ProSiebenSat.1 aktuell rote Zahlen schreibt, ist angesichts der noch immer sehr großen Abhängigkeit vom Werbemarkt kein Wunder. Die in der Pandemie schwächelnden Werbeeinnahmen drückten das Konzernergebnis im Q2 mit -61 (Vj.: +94) Mio. Euro tief ins Minus.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Agentur | 25. September 2020

Auch der Werbemarkt leidet unter Corona. Daher sank bei Syzygy der Umsatz im Q2 um 24% auf 12 Mio. Euro und das EBIT um 67% auf 0,45 Mio. Euro, womit die Marge auf 3,8 (Vj.: 8,6)% nachgab.… mehr

| Vermögensverwalter | 18. September 2020

Bereits nach den guten 2019er-Zahlen hatten wir bei Ökoworld zum Neueinstieg geraten (vgl. PB v. 3.6.). Die starke Entwicklung hat auch 2020 angehalten: Im 1. Hj. konnte der Fondsanbieter,… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×