Mode

Gerry Weber – Kleiner Etappensieg im langen Corona-Marathon

_ Von einer Krise in die nächste geht es für das westfälische Mode-Original Gerry Weber: Nach der überstandenen Sanierung in Eigenregie, die den Bruch mit Firmengründer Gerhard Weber in Gang setzte, und dem Rücktritt von CEO Johannes Ehling, ist es jetzt das Coronavirus, das die Modekette bedroht. Doch diesmal reagiert das Management noch bevor der Karren tief im Sumpf festsitzt, um dem Unternehmen wichtige Luft für den harten Corona-Marathon zu verschaffen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Luftfahrt | 26. Oktober 2020

Die Verhandlungen waren zwar nicht leicht, aber ernste Zweifel daran, dass der Bund einspringen und Lufthansa mit einer üppigen Finanzspritze in der Corona-Krise stützen würde, gab… mehr

| KMU | 23. Oktober 2020

Corona wird bei kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) tiefe Spuren hinterlassen. Was bisher oftmals auf Vermutungen vieler Ökonomen basierte, hat jetzt die staatliche Förderbank… mehr

| Luftfahrt | 21. Oktober 2020

Mit dem milliardenschweren Paket des Bundes konnte sich Lufthansa über den Sommer retten. Das Tagesgeschäft wird dadurch aber nicht beflügelt. Der Flugverkehr liegt trotz des ausgeweiteten… mehr

| Banken | 19. Oktober 2020

Ein- bis zweimal im Jahr trifft sich das Top-Management der UBS zum Management Offside. Dann geht es um strategische Themen, auch M&A. In den vergangenen Jahren wurden dabei in schöner… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×