Finanzdienstleister

Grenke – Sonderprüfungen und Corona belasten auch 2021

_ Kalt erwischt wurde der Leasing-Spezialist Grenke im vergangenen Herbst von den Manipulationsvorwürfen des britischen Leerverkäufers Fraser Perring, die den Aktienkurs abstürzen ließen. Seither durchforsten die von Grenke und der BaFin beauftragten Wirtschaftsprüfer KPMG und Mazars die Bilanzen des Unternehmens.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Internet-Holding | 25. Juni 2021

So recht aus dem Quark kommt die Prosus-Aktie seit einigen Wochen nicht. Daran ändern auch starke Zahlen für das Gj. 2020/21 (per 31.3.) nichts, die die Internet-Holding am Montag (21.6.)…

| PLATOW EURO FINANCE Small Cap Konferenz | 21. Juni 2021

Gut ein Jahr nach dem Ausbruch der Corona-Krise stellt die Börse im Frühjahr 2021 die Anleger vor neue Herausforderungen. Weil die Aktienmärkte die Pandemie bereits weitgehend abgehakt…

| Nachhaltigkeit | 09. Juni 2021

Corona hat das vergangene Jahr dominiert und wenig Raum für anderes gelassen. Das hatte insbesondere der Klimaschutz, vor der Pandemie der politische Dauerbrenner, zu spüren bekommen.…

| IT-Dienstleister | 09. Juni 2021

Ein Wechsel auf dem Chefsessel eines Unternehmens geht selten völlig ruhig vonstatten. Dass dies aber durchaus möglich ist, beweist derzeit Cenit. Ende Mai hatte Vorstandssprecher und…

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×