Krankenkassen

Krankenhäuser rechnen seit Jahren in Milliardenhöhe falsch ab

Der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen fordert Strafen für falsche Abrechnungen
Der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen fordert Strafen für falsche Abrechnungen © Axa

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn droht eine neue Auseinandersetzung mit den gesetzlichen Krankenkassen (GKV). Eine Auswertung aller 109 unter dem Dach des GKV-Spitzenverbandes verbündeten Kranken- und Pflegekassen hat ergeben, dass 2017 jede zweite (56%) geprüfte Krankenhausrechnung fehlerhaft war. Als Folge davon mussten Krankenhäuser insgesamt ca. 2,8 Mrd. Euro an die Krankenkassen zurückzahlen. Aus Sicht der Versicherten sind das Beitragsgelder, die, wären die Abrechnungen nicht…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Mexiko | 17. Oktober 2019

América Movil legte überraschend starke Q3-Zahlen vor. Das von dem mexikanischen Milliardär Carlos Slim kontrollierte Telekommunikationsunternehmen profitierte dabei von gut laufenden… mehr

| Zahlungsabwickler | 16. Oktober 2019

Neue Runde im Dauerclinch zwischen dem Zahlungsverkehrsabwickler Wirecard und der „Financial Times“. Die Londoner Finanzzeitung publizierte ein ganzes Konvolut interner Dokumente, die… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×