Onlinehandel

Otto Group – Corona nur ein kurzer Schock in Halbzeitbilanz

_ Einen schrecklicheren Start ins neue Gj. 2020/21 (per 28.2.) hätte sich der Versandhändler Otto kaum vorstellen können. Denn just mit Beginn der neuen Berichtsperiode machte der Lockdown dem Hamburger Traditionsunternehmen einen Strich durch die Rechnung. Der Schock im jüngsten Zahlenwerk dauerte aber nur kurz. Nach einem Umsatzeinbruch im März hat sich das Geschäft im weiteren Verlauf deutlich verbessert.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Online-Modehandel | 28. Juni 2022

Die goldenen Zeiten von Zalando als Profiteur der Lockdowns sind vorüber. Die jüngsten Q1-Zahlen waren ein Desaster. So rutschte der Online-Modehändler seit Jahren zum ersten Mal wieder…

| Werkzeughersteller | 27. Juni 2022

Der Kurs des Nebenwertes lässt es kaum vermuten, aber bei Einhell laufen die Geschäfte weiter richtig gut. Der Anbieter von Werkzeugen für Haus, Garten und Freizeit kündigte zur virtuellen…

| Luftfahrt | 23. Juni 2022

Beeindruckende Zahlen für das Gj 2021/22 (per 31.3.) dokumentierten die Wachstumsstärke von Wizz Air. Der ungarische Billigflieger steigerte die Zahl der beförderten Passagiere um 166,3%…

| Finanzsektor | 22. Juni 2022

Die bisherige Personalchefin der österreichischen Erste Group Bank, Sabine Mlnarsky, soll neue Personalvorständin der Commerzbank werden und die Nachfolge von Sabine Schmittroth antreten,…

| Logistik | 13. Juni 2022

Mit Corona vor allem in China und dem Krieg in der Ukraine bleibt es turbulent auf den Weltmeeren, berichtete Hapag-Lloyd-CEO Rolf Habben Jansen am Freitag in einem Pressebriefing.…