Schienenverkehr

Bahn legt bei GDL noch einmal nach

_ Im Tarifstreit mit der GDL versucht Personalchef Martin Seiler weiter alles, um einen wirtschaftlich schädlichen Streiksommer bei der Deutschen Bahn abzuwenden. Mit einem neuen Angebot ist er dazu jetzt erneut an die Lokführergewerkschaft herangetreten, um sie zurück an den Verhandlungstisch zu locken.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Aktien-Momentum-Strategie | 18. August 2021

In unserem Relative Stärke-Ranking ist es in den vergangenen Tagen zu heftigen Verschiebungen gekommen. Wie gewohnt haben wir auf den sich anbahnenden Favoritenwechsel sehr schnell…

| Online-Tierbedarf | 16. August 2021

Zum Wochenausklang platzte bei Zooplus die Bombe. Europas Online-Marktführer für Tiernahrung erhält von Hellman & Friedman ein Übernahmeangebot von satten 390,00 Euro pro Aktie in bar.

| Arbeitskampf | 16. August 2021

Die erste Streikwelle der Lokführer bei der Deutschen Bahn ist kaum verdaut, da droht schon der nächste Aufschlag. Zunächst harmlos will GDL-Chef Claus Weselsky am Dienstag (17.8.)…

| Versicherung | 13. August 2021

Überschattet vom Rechtsstreit mit US-Pensionskassen und den Untersuchungen wegen missglückter Hedgefonds-Geschäfte der Tochter AGI hat die Allianz im 1. Hj. trotz schwieriger Rahmenbedingungen…

| Gewerkschaft | 11. August 2021

Seinen Worten lässt Claus Weselsky Taten folgen. Mit 95% Zustimmung zum Arbeitskampf bei der Deutschen Bahn, 75% waren nötig, mit 90% hatte der GDL-Chef kokettiert, lassen die Lokführer…