Telekommunikation

Telekom – Keine Eile bei T-Mobile

Telekom – Keine Eile bei T-Mobile
© Deutsche Telekom AG

_ Mit breiter Brust konnte Tim Höttges in die inzwischen zweite virtuelle HV seiner Deutschen Telekom am Gründonnerstag gehen. 2020 war ein Ausnahmejahr beim rosa Riesen, der sich mit der Sprint-Übernahme durch US-Tochter T-Mobile den Rekordumsatz von über 100 Mrd. Euro und ein um fast 42% auf 35 Mrd. Euro verbessertes bereinigtes Ergebnis erkauft hatte (s. PLATOW v. 1.3.).


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Autozulieferer | 11. August 2021

Bertrandt hat am Montag (9.8.) ein durchwachsenes Zahlenwerk vorgelegt. Zwar stieg der Umsatz im Q3 (per 30.6.) um 4,3% auf 214,2 Mio. (Vj.: 205,4 Mio.) Euro an. Dennoch entwickelte…

| Chemie | 11. August 2021

Brenntag bleibt im Aufwind. Während der Umsatz im Q2 um 23,0% auf gut 3,5 Mrd. Euro kletterte, wuchs das ber. EBITDA um 28,6% auf 355,1 Mio. Euro. Dass beim Gewinn je MDAX-Aktie (86,30…

| Biotechnologie | 11. August 2021

Biontech hat am Montag (9.8.) herausragende Zahlen vorgelegt. Nachdem mehr als 1 Mrd. Corona-Impfdosen ausgeliefert wurden, ist der Gewinn im Q2 auf 5,3 Mrd. Euro explodiert – vor Jahresfrist…

| Wirtschaftslage | 06. August 2021

Der größte Feind einer nachhaltigen Erholung der Weltwirtschaft nach Abklingen der Pandemie wäre eine allzu schnelle Überhitzung als Folge von Euphorie. Von diesem Szenario sind wir…