Telekommunikation

Telekom – Keine Eile bei T-Mobile

Telekom – Keine Eile bei T-Mobile
© Deutsche Telekom AG

_ Mit breiter Brust konnte Tim Höttges in die inzwischen zweite virtuelle HV seiner Deutschen Telekom am Gründonnerstag gehen. 2020 war ein Ausnahmejahr beim rosa Riesen, der sich mit der Sprint-Übernahme durch US-Tochter T-Mobile den Rekordumsatz von über 100 Mrd. Euro und ein um fast 42% auf 35 Mrd. Euro verbessertes bereinigtes Ergebnis erkauft hatte (s. PLATOW v. 1.3.).


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Halbleiter | 22. April 2021

Es hatte sich angesichts der extrem hohen Nachfrage bereits angedeutet: Der weltgrößte Chip-Auftragsfertiger Taiwan Semiconductor Manufacturing (TSMC) hat ein weiteres starkes Quartal… mehr

| Makler | 23. April 2021

Mittlerweile senden viele mittelständische Hotelketten, die zu groß für die meisten staatliche Hilfsprogramme sind, aber keinen bonitären Konzern im Hintergrund haben, SOS. Maritim… mehr

| Autozulieferer | 21. April 2021

Fast 20% ging es für die Aumann-Aktie (11,64 Euro; DE000A2DAM03) in der vergangenen Woche abwärts. Bei 11,42 Euro hatte der Ausverkauf ein Ende, seither legte das Papier zwischenzeitlich… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×