Rücktritt

Deutsche Bahn – Abschied eines Auslaufmodells

_ Als Infrastruktur-Vorstand ist Ronald Pofalla für das Herzstück der Strategie „Starke Schiene“ der Deutschen Bahn verantwortlich. Zeitweise galt der ehemalige Kanzleramtsminister von Angela Merkel sogar als Kandidat für den Chefposten bei dem Schienenkonzern. Doch seit dem Regierungswechsel halten sich Spekulationen über einen vorzeitigen Abgang Pofallas, dessen Vertrag erst vor einem Jahr bis Juli 2025 verlängert wurde.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Konjunktur | 13. Juni 2022

Mit Blick auf die jüngsten Prognosen der Weltbank (8.6.) und des IWF (19.4.) dürften sich viele Beobachter bestätigt fühlen: Die immer wieder aufkochenden Lockdowns in China – aber…

| Unternehmensstrategie | 10. Juni 2022

Im Kanzleramt hat es offensichtlich Klick gemacht. So könnte man zumindest den Besuch von Kanzler Olaf Scholz bei der Digitalkonferenz re:publica in Berlin deuten, nachdem das Zukunftsthema…

| Biotechnologie | 10. Juni 2022

Für die deutsche Biotechnologie war Corona ein Segen: Mit Biontech und Curevac mischten zu Beginn gleich zwei deutsche Sternchen bei der Vakzinherstellung mit. Der hiesigen Biotech-Szene…

| Bankensektor | 06. Juni 2022

Wie auf Knopfdruck blies der Gegenwind los, nachdem die Pläne aus dem ECON-Ausschuss des EU-Parlaments bekannt wurden. Der Entwurf von Berichterstatter Jonás Fernández zur Überarbeitung…