Weihnachtsgeschäft

Spielwaren – Christkind im Stress

_ An den lieben Kleinen wird auch im zweiten Krisenjahr nicht gespart. 8% mehr Umsatz haben hiesige Spielwarenhersteller lt. Marktforschern der npd Group in den ersten zehn Monaten eingenommen. Zum Vorkrisenniveau 2019 liegt damit ein Fünftel mehr Umsatz in der Branchenkasse. Die Nachfrage ist immens, womit das weihnachtliche Drama beginnt. Denn auch die Entwickler vom Spielespaß für Groß und Klein plagen Engpässe.

90% ihrer Mitglieder haben Probleme bei Materialien, Rohstoffen und Energie sowie 88% beim Transport und der Logistik, konstatierte Ulrich Brobeil, Geschäftsführer des Spielwarenverbandes DSVI, jetzt auf der Branchen-PK im…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Krisenmanagement | 01. Dezember 2021

Corona – Armes Deutschland

Die Notbremse ist seit gestern verfassungsmäßig und Wolfgang Kubicki (FDP) zeigt sich enttäuscht. Das zeigt das ganze Dilemma. Etwas weniger Eitelkeit, dafür mehr Klarheit und Führung,… mehr