Automobilhersteller

Peugeot und Fiat – Zwei Familien raufen sich zusammen

Peugeot und Fiat – Zwei Familien raufen sich zusammen
© FCA Germany AG

FCA mit Fiat und Chrysler sowie PSA mit Peugeot und Citroen haben den Startschuss für Fusionsgespräche gegeben. Besonders bei Fiat, das für das Q3 gerade einen Verlust von 180 Mio. Euro u.a. wegen Abschreibungen auf seine europäischen Kleinwagen bekanntgeben musste, ist die Not groß.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Halbleiter | 28. September 2020

Bei Süss Microtec lief das Q2 sehr gut. Der Umsatz sprang um 52,3% auf 71,6 Mio. Euro und das EBIT erreichte 10,6 Mio. Euro nach -2,9 Mio. Euro im Vorjahr. V. a. die starke Nachfrage… mehr

| Logistik | 21. September 2020

Die konkretisierte Prognose vom Donnerstag (17.9.) zeigt, dass es schlecht um Eurokai steht. Zwar spürte das Geschäft an den Container-Terminals bereits 2019 den Wettbewerbsdruck, nun… mehr

| Vermögensverwalter | 18. September 2020

Bereits nach den guten 2019er-Zahlen hatten wir bei Ökoworld zum Neueinstieg geraten (vgl. PB v. 3.6.). Die starke Entwicklung hat auch 2020 angehalten: Im 1. Hj. konnte der Fondsanbieter,… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×