Versicherer

R+V – Krise sorgt für Gegenwind bei Betriebsrenten

Die prognostizierte steigende Zahl an Insolvenzen wird sich auch beim Wiesbadener Versicherer R+V in der diesjährigen Bilanz niederschlagen. Vormann Norbert Rollinger geht davon aus, dass sich sowohl im Firmen- als auch im Privatkundengeschäft die dynamische Neugeschäftsentwicklung des Jahresbeginns deutlich abschwächen wird.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Banken | 17. August 2020

Im Vergleich zur Helaba hat die BayernLB im Krisen-Halbjahr 2020 deutlich besser die Kurve gekriegt. Zwar haben beide Landesbanken in den ersten sechs Monaten eine operativ stabile… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×