Versicherer

R+V – Krise sorgt für Gegenwind bei Betriebsrenten

Die prognostizierte steigende Zahl an Insolvenzen wird sich auch beim Wiesbadener Versicherer R+V in der diesjährigen Bilanz niederschlagen. Vormann Norbert Rollinger geht davon aus, dass sich sowohl im Firmen- als auch im Privatkundengeschäft die dynamische Neugeschäftsentwicklung des Jahresbeginns deutlich abschwächen wird.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Autozulieferer | 10. August 2020

Mit dem „Tarifvertrag Transformation“ (TVT) ist Wolf-Henning Scheider bei ZF als erstem Autozulieferer in der aktuellen Krise eine Einigung mit der Gewerkschaft auf Arbeitszeitverkürzung… mehr

| Chemie | 07. August 2020

Vergangenes Jahr sorgte Merck mit dem Kauf der damals anderweitig versprochenen Halbleiterfirma Versum Materials für Aufsehen. In der Krise zahlt sich die Akquisition für CEO Stefan… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×