TOP-THEMA

  • Media-Saturn - Kellerhals überrumpelt Metro-Führung
    (30.06.2015)

    Völlig überrascht wurde die Metro-Führung um Vorstandschef Olaf Koch von der jüngsten Offensive des Media-Saturn-Minderheitseigentümers Erich Kellerhals. Via „FAZ" ließ Kellerhals seinen neuen Convergenta-Geschäftsführer Ralph Becker ausrichten, dass er an einer Übernahme des Metro-Anteils von gut 78% an Media-Saturn interessiert sei, um den seit Jahren andauernden Machtkampf um die Elektronik-Kette zu beenden. Notfalls würde sich Kellerhals auch auf eine Realteilung des Unternehmens einlassen und einzelne Landesgesellschaften von Media-Saturn übernehmen. Zwei im Einzelhandel erfahrene Finanzinvestoren stünden bereit, so Becker, um Convergenta bei der Übernahme von Media-Saturn zu unterstützen.

    weiter

Wirtschaft

ProSiebenSat.1 angelt sich mit Verivox einen dicken Fisch

(29.06.2015)

Es war nur eine Frage der Zeit, wann die Münchener TV-Gruppe ProSiebenSat.1 den nächsten großen Coup landet. Der Medienkonzern kauft den bisherigen Eigentümern um den Finanzinvestor Oakley Capital 80% der Anteile am relativ bekannten Vergleichsportal Verivox ab. Hinzu kommt eine variable Summe von maximal 40 Mio. Euro, die von der Gewinnentwicklung des Heidelberger Internetdienstleisters abhängt. Allerdings bleiben Oakley und die Verivox-Gründer als Minderheitsgesellschafter beteiligt. Das Unternehmen ist vor allem durch seine Strompreis-Rankings bekannt geworden. Mittlerweile werden auch Vergleiche für Telefontarife, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien angeboten. Nach Angaben von Verivox soll das Portal bisher über 7,5 Mio. Verbrauchern beim Anbieterwechsel geholfen haben.

 
Mehr Meldungen von Wirtschaft

Finanzen

Chorus Clean Energy – Grünes fürs Parkett

(25.06.2015)

Chorus Clean Energy beschränke sich auf Länder mit stabilem Regulierungsumfeld und betreibe nur Solar- und Windparks, die bereits am Netz sind oder bei denen der Anschluss unmittelbar bevorstehe, erklärt der Vorstandsvorsitzende Holger Götze während der IPO-Konferenz. PLATOW-Lesern dürfte die Strategie bekannt vorkommen. Unsere Langzeitempfehlung Capital Stage geht seit Jahren genauso vor, was die Geschäfte und den Aktienkurs merklich beflügelt hat.

 
Mehr Meldungen von Finanzen

Recht

Freshfields berät BioNTech bei Pharmakooperationen

(26.05.2015)

Das Biotechnologieunternehmen BioNTech geht eine Forschungs- und Entwicklungskooperation mit Eli Lilly sowie Genmab A/S ein. Die Freshfields Bruckhaus Deringer-Partner Jochen Dieselhorst (IP/IT), Ulrich Blaas (Steuerrecht) und Natascha Doll (Gesellschaftsrecht/M&A, alle Hamburg) berieten die Mainzer.

 
Mehr Meldungen von Recht
(30.06.2015)

Clifford Chance hat die Deutsche Telekom beim Erwerb der restlichen Anteile von 49% an der Slovak Telekom beraten. Tätig waren die deutschen Partner Christoph Holstein, Christian Vogel (beide Corporate/M&A, Düsseldorf) und George Hacket (Banking & Capital Markets, Frankfurt).

Free Float von Hella erhöht sich mit Hengeler und Hogan Lovells

Ashurst, Clifford und Linklaters begleiten Rhodius-Verkauf

Twitter Meldungen

Aktuelle Termine

30.06.2015 Blue Cap AG Veröffentlichung Konzern-/Jahresabschluss
30.06.2015 Basic Resources AG Veröffentlichung Konzern-/Jahresabschluss
30.06.2015 CD Deutsche Eigenheim AG Veröffentlichung Konzern-/Jahresabschluss
30.06.2015 H.P.I. Holding AG Veröffentlichung Konzern-/Jahresabschluss
30.06.2015 GBS Software AG Veröffentlichung Konzern-/Jahresabschluss
30.06.2015 MBB SE June 30, 2015, 10:00am at the Ludwig-Erhard-...
30.06.2015 Kilian Kerner AG Veröffentlichung Konzern-/Jahresabschluss
30.06.2015 L-KONZEPT Holding AG Veröffentlichung Konzern-/Jahresabschluss
30.06.2015 VERIANOS Real Estate Aktiengesellschaft Veröffentlichung Konzern-/Jahresabschluss
30.06.2015 Bastei Lübbe AG Veröffentlichung Jahresfinanzbericht

PLATOW NEUERSCHEINUNGEN

Immobilien im Höhenflug – Wenn Rendite nichts mehr zählt Immobilien im Höhenflug – Wenn Rendite nichts mehr zählt

 

Die niedrigen Zinsen haben die Ansprüche von Investoren an Immobilienrenditen in den vergangenen Jahren deutlich sinken lassen. Gerade für institutionelle Anleger zählt Sicherheit heute mehr als Rendite. Ob das auf Dauer, d.h. nach Mieterwechseln und notwendigen Sanierungen, gut geht, wird sich zeigen. Noch ist von einem Ende der Sause auf den Immobilienmärkten aber nichts zu sehen.  

zum Bestellformular
Renditechancen 2015 – So entkommen Sie der Zinsfalle Renditechancen 2015 – So entkommen Sie der Zinsfalle

 

Der deutsche Aktienmarkt feiert eines der besten Quartale seiner Geschichte, während Zinsjäger schon froh sein dürfen, keine Strafzinsen für Guthaben zahlen zu müssen. Aktien scheinen in diesem verrückten Umfeld zunehmend alternativlos. Doch welche Regionen und Branchen sind am attraktivsten? Verstärkt die ultralockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank den Run auf deutsche Aktien oder bieten die Schwellenländer 2015 bessere Chancen? Führen angesagte Investmentthemen wie Industrie 4.0 oder FinTech wirklich zum Erfolg oder sind Titel aus diesen Bereichen schon ausgereizt?

zum Bestellformular
PLATOW Prognose 2015 PLATOW Prognose 2015

 

Die weltweit führenden Zentralbanken marschieren nicht mehr in die gleiche Richtung. Während die EZB und die Bank of Japan die Geldschleusen weiter öffnen, zieht die amerikanische Fed die Zügel an. Auch die EZB wird sich der Zinswende auf Dauer nicht entziehen können. Denn Kapitalmärkte kennen keine Grenzen. Für Anleger birgt der schwierige Aufstieg aus dem Zinstal gleichermaßen neue Chancen und Risiken.

zum Bestellformular
Immobilien im „Draghi-Boom“ –  Wo Gefahren lauern, wo sich Nischen auftun Immobilien im „Draghi-Boom“ – Wo Gefahren lauern, wo sich Nischen auftun

 

Der Euro schwächelt, die Konjunktur auch. Für Investitionen am Immobilienmarkt sind dies nicht die besten Voraussetzungen, zumal die Preise schon weit gelaufen sind. Dass der Run auf Immobilien dennoch weitergeht, liegt vor allem an fehlenden Investment-Alternativen.

zum Bestellformular