TOP-THEMA

  • Dt. Wohnen bleibt eigenständig
    (12.02.2016)

    Es hatte sich abgezeichnet, seit Mittwoch ist es Gewissheit: Vonovia ist mit der Übernahme der Deutsche Wohnen gescheitert. Bis zum Mittag konnte der DAX-Konzern lediglich 30,4% der Aktionäre überzeugen. Darin bereits eingerechnet sind die potenziellen Anteile aus einer Wandelanleihe, bei der sich die Deutsche Wohnen als Reaktion auf die Vonovia-Pläne aber vorbehielt, die Gläubiger in bar auszuzahlen.

    weiter

Wirtschaft

Konjunktur - Der Motor stottert

(10.02.2016)

Am deutschen Aktienmarkt herrscht seit Jahresbeginn Ausverkauf. Dass der DAX zwischenzeitlich über 2 000 Zähler (rd. 19%) verlor, liegt auch an der schwächelnden Konjunktur. Das Verarbeitende Gewerbe verzeichnete im Dezember 2015 einen Auftragsrückgang von 0,7% gegenüber dem Vormonat. Zudem stellten deutsche Unternehmen im Dezember weniger Waren her. Die Produktion ging im Vergleich zu November um 1,2% zurück. Industrie (-1,1%) und Energieerzeuger (-3%) traf es am härtesten. Letzteren wurde der niedrige Ölpreis zum Verhängnis.

 
Mehr Meldungen von Wirtschaft

Finanzen

British American Tobacco wächst in Krisenzeiten sogar stärker

(05.02.2016)

Schon vier Jahre ist es her, dass wir British American Tobacco (BAT) empfohlen haben (PB v. 18.1.12). In den Vordergrund rückten wir auch damals den eher defensiven, aber sehr soliden Charakter der klassischen Zigaretten-Aktie. Denn geraucht wird immer – und in Krisenzeiten sogar mehr. Natürlich unterliegt BAT immer wieder regulatorischen Auflagen, beispielsweise müssen große Warnhinweise oder gar Schockbilder aufgedruckt werden oder einzelne Länder verhängen spezifische Werbe- und öffentliche Rauchverbote.

 
Mehr Meldungen von Finanzen

Recht

Neuer Equity-Partner bei Heuking Kühn Lüer Wojtek

(10.02.2016)

Jens-Hendrik Janzen stößt zum 1.3.2016 als Equity-Partner zum Stuttgarter Büro von Heuking Kühn Lüer Wojtek.

 
Mehr Meldungen von Recht
(09.02.2016)

Noerr hat das Pharma- und Biotechnologieunternehmen IDT Biologika bei der Absicherung des weiteren Wachstums beraten. Erstmalig hat das Unternehmen mit Hauptsitz in Dessau eine übergreifende konsortialfinanzierte Betriebsmittel- und Investitionslinie aufgenommen.

hello

Menold Bezler berät Model Holding

Linklaters unterstützt Eurex

Twitter Meldungen

Aktuelle Termine

13.02.2016 B+S Banksysteme Aktiengesellschaft Veröffentlichung Halbjahresfinanzbericht
12.02.2016 thyssenkrupp AG Conference call with analyts and investors
12.02.2016 thyssenkrupp AG Interim Report 1st quarter 2015/2016(October...
12.02.2016 MVV Energie AG Financial Information for 1st Quarter of 201...
12.02.2016 MVV Energie AG Pressemeldung zum 3-Monats­abschluss
12.02.2016 Commerzbank Aktiengesellschaft Bilanzpressekonferenz
12.02.2016 Kabel Deutschland Holding AG Release of quarterly financial report Q3 and...
12.02.2016 German Startups Group Berlin GmbH & Co. KGaA Veröffentlichung Konzern-/Jahresabschluss
12.02.2016 Carl Zeiss Meditec AG Veröffentlichung Quartalsfinanzbericht (Stic...
11.02.2016 Deutsche Beteiligungs AG Report on the 1st quarter 2015/2016, Analyst...

PLATOW NEUERSCHEINUNGEN

PLATOW Prognose 2016 "Zwischen Draghi-Turbo und Yellen-Bremse" PLATOW Prognose 2016 "Zwischen Draghi-Turbo und Yellen-Bremse"

 

Mit Volldampf lässt EZB-Präsident Mario Draghi die Notenpresse rattern, um die Inflation und die Konjunktur in der Eurozone anzuheizen. In den USA zieht Fed-Chefin Janet Yellen hingegen die geldpolitischen Zügel allmählich an. Die chinesischen Wirtschaftsreformer kämpfen verzweifelt gegen eine hartnäckige Wachstumsschwäche, die den Glauben an einen übermächtigen Staat als Lenker der Konjunktur erschüttert hat. Das billige Öl schmiert die Konjunktur in Europa und den USA, bringt aber Rohstoff-Exporteure wie Brasilien und Russland in die Bredouille.

zum Bestellformular
PLATOW Special Immobilien "Zwischen Zinsflaute und Blasen-Angst – An Immobilien führt kein Weg vorbei" PLATOW Special Immobilien "Zwischen Zinsflaute und Blasen-Angst – An Immobilien führt kein Weg vorbei"

 

Aus „Lage, Lage, Lage", dem Mantra der Immobilienwirtschaft, wird immer mehr „Lage, Management, Timing". Während professionelle deutsche Investoren davor warnen, dass der Preis-Rally bald die Luft ausgeht, malen internationale Anleger Deutschlands Immobilienmarkt immer noch in rosigen Farben. Die Wahrheit liegt dazwischen.

zum Bestellformular
Altersvorsorge 2016 – Maßgeschneiderte Angebote für den Ruhestand Altersvorsorge 2016 – Maßgeschneiderte Angebote für den Ruhestand

 

Die Deutschen gelten als reich, gleichwohl beklagt das Deutsche Institut für Altersvorsorge, dass das durchschnittliche Vermögen der Bundesbürger seit 2003 stagniert. Dies liegt am zu geringen Aktienbesitz und an den bis 2008 in Deutschland ausgebliebenen Wertsteigerungen bei Immobilien. Seit 2008 steigen die deutschen Immobilienpreise zwar wieder. Aber der Niedrigzins frisst die für deutsche Sparer so typischen, sich am Kapitalmarktzins orientierenden Vermögenswerte wie Spareinlagen und Lebensversicherungen schleichend, jedoch unübersehbar auf.

zum Bestellformular
PLATOW Special Immobilien "Immobilien im Höhenflug – Wenn Rendite nichts mehr zählt" PLATOW Special Immobilien "Immobilien im Höhenflug – Wenn Rendite nichts mehr zählt"

 

Die niedrigen Zinsen haben die Ansprüche von Investoren an Immobilienrenditen in den vergangenen Jahren deutlich sinken lassen. Gerade für institutionelle Anleger zählt Sicherheit heute mehr als Rendite. Ob das auf Dauer, d.h. nach Mieterwechseln und notwendigen Sanierungen, gut geht, wird sich zeigen. Noch ist von einem Ende der Sause auf den Immobilienmärkten aber nichts zu sehen.  

zum Bestellformular